Suchen Sie Ihren idealen Urlaub und seien Sie immer aktuell informiert
Bungalow
Stellplatz
On-line VERFÜGBARKEIT
Bis zum 20%
Rabatt an den
Bis zum 20%
Rabatt an den
  • _DSC1816_madonnina.jpg
  • _DSC1840_lamadonnina.jpg
  • _DSC1843_bergstation_madonnina.jpg
  • _DSC1850_campotosto.JPG
  • _DSC2008_roccadicalascio.jpg
  • _DSC2010_getreidefelder.jpg
  • _DSC2059_civitelladeltronto.JPG
NEUHEIT
MOBILHEIME "VIP LODGE" MEERBLICK!

2 Schlafzimmer und eine wunderschöne Blick! Finden Sie heraus!

Vom Camping Village Stork kann man folgende, unvergessliche Ausflüge zu den schönsten Kunststädten der Abruzzen, reich an Geschichte, Tradition und Natur, unternehmen



Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Lago

Mit seiner Oberfläche von 150.000 Hektar ist der Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga einer der grössten Nationalparks in Italien. Die Vielfältigkeit und die naturwissenschaftliche Bedeutung seiner Massive und Berghänge sowie der Zauber seiner historischen und architektonischen Zeugnisse spiegeln sich in seinem Reichtum an Veranstaltungen und Wanderwegen wider. Der Park umfasst drei Bergketten, nämlich das Massiv Gran Sasso d'Italia, das Massiv Laga und die Monti Gemelli. Das Schutzgebiet zeichnet sich durch den höchsten Gipfel des Appenins aus, den Corno Grande, welcher eine Höhe von 2912 Metern erreicht. Ausserdem liegt auf dieser Bergkette der einzige Gletscher des Appennins, der Calderone. Dabei handelt es sich um den südlichst gelegenen Gletscher in Europa.



Majella-Nationalpark

Der Majella-Nationalpark ist ein Nationalpark in den italienischen Abruzzen. Er wurde 1991 eingerichtet und erstreckt sich über eine Fläche von 74.095 Hektar meist bergigen Geländes. 25.500 ha der Kernzone des Nationalparks sind als sogenanntes „PAN Parks-Wildnisgebiet“ zertifiziert und gehören zum Netzwerk der europäischen Wildnis-Schutzgebiete.Im Nationalpark Majella leben viele verschiedene Tiere: apenninische Wölfe, marsikanische Braunbären, Gämsen, Fischotter, Schneefeldmäuse, Brillensalamander, Steinadler, Alpendohlen, Falken, Regenpfeifer, Wiesenottern und Glattnattern.



Abruzzo Nationalpark

Die Fauna des Parks bietet Beispiele von außergewöhnlichem Wert an, mit Tierarten, welche von selbst die Anwesenheit des Schutzgebiets rechtfertigen könnten.
Nach Jahren von Intoleranzen und Verfolgungen ist heute die Fauna völlig geschützt, dank der Bildungs- und Schutzarbeit der Parkverwaltung in den letzten Jahren. Für die Besucher ist es nicht einfach, die Tiere zu sichten, weil sie meistens fliehend, ausweichend und vorsichtig sind, wahrscheinlich wegen der schlechten Erfahrung mit Menschen.
Jedoch, in einigen Jahreszeiten und unter besonderen Umständen (Ruhe, Stille und Respekt vor der Umwelt) ist es möglich, sogar die aufsehenerregendsten und darstellendsten Tiere des Parks zu beobachten, darunter die Abruzzengämse, der Marsikanische Braunbär, der Wolf, der Hirsch und der Königsadler.
Heute beherbergt der Park eine reiche Vielfalt von Tieren, welche früher ein viel ausgedehntes Gebiet im Apennin besetzten: 60 Arten Säugetiere, 300 Vögel, 40 Reptilien, Amphibien und Fische, und zahlreiche Arten Insekten, welche wichtige Endemiten umfassen.

mappa Stork Camping Village

X
Verfügbarkeit überprüfen
Bungalow/Camping?
Erwach. (10+)
Kinder (2-10)
Babies (0-2)
Erwach. (10+)
Senior (65+)
Kinder (5-9,99)
Babies (0-4,99)
Haustiere
Von
bis